Herzlich willkommen beim Segelflugverein Bielefeld! Auf dieser Seite möchten wir dir einen Einblick in unser Vereinsleben geben. Schau‘ einfach mal rein und erlebe selbst, was uns so besonders macht!

Unsere Wurzeln: Die Geschichte des Vereins

Unser Verein wurde bereits 1929 als Luftfahrtverein Bielefeld e.V. gegründet und ist somit wohl einer der ältesten Flugvereine im Großraum Ostwestfalen-Lippe.

Die ersten Gleitflüge fanden in der Nähe von Stukenbrock, bald darauf an der Schwedenschanze bei Dornberg statt. Da es dort aber schwierig war, einen sinnvollen Flugbetrieb durchzuführen, zogen die Bielefelder Segelflieger nach Oerlinghausen an die Hänge des Teutoburger Waldes um (siehe Fotos oben) und gründeten somit den dortigen Flugplatz. Schnell entwickelte sich aus diesen ersten Anfängen ein stattlicher Luftfahrtverein mit einer Motor- und Segelflugsparte.

Nach dem Krieg war dann ab 1952 in Bielefeld zuerst nur Segelflug möglich, bis der zivile Motorflug wieder erlaubt wurde und zwei Motorflugzeuge angeschafft wurden.

Anfang der 90er Jahre fusionierte die Bielefelder Motorfliegergruppe schließlich mit den Motorfliegern des Flugvereins Gütersloh zum Luftsportverein Bielefeld-Gütersloh. Die Segelfliegergruppe benannte den Verein in der Folge konsequenterweise in Segelflugverein Bielefeld e.V. um.

Wenn ihr euch einmal einen Eindruck verschaffen wollt, wie unser segelfliegerischer Alltag in Bielefeld-Windelsbleiche Ende der 50er Jahre aussah, könnt ihr euch ein tolles Zeitdokument ansehen, welches uns unser ehemaliges Mitglied Reiner Lehmann zur Verfügung gestellt hat!

Hier geht’s zum Video

 

Unser Selbstverständnis

Ein Verein ist im Normalfall erstmal ein Haufen von Leuten, der von einer Leidenschaft angetrieben wird. Bei uns: Die Fliegerei ohne Motor. Aber bei uns hat sich im Laufe der Jahrzehnte eine starke Gemeinschaft gebildet, die weit mehr ist, als das.

Ob junger Hüpfer oder „Best-Ager“, Flugschüler oder erfahrener Pilot mit hunderten Flugstunden: Jeder ist bei uns wichtig. Weil wir einfach davon überzeugt sind, dass Segelfliegen ein Mannschaftssport ist und jedes Mitglied mit seinen persönlichen Stärken und seinem Beitrag zum Vereinsleben wertvoll sein kann!

Deshalb freuen wir uns über jedes neue Gesicht in unseren Reihen. Unser Wissen und unsere Erfahrungen weiterzugeben, ist für uns keine Last, sondern eine Herzensangelegenheit.

Bewusster Umgang mit Verantwortung

Im Segelflug gibt es für uns zwei Voraussetzungen, um die Freiheit in luftiger Höhe genießen zu können: Sicherheit und Vertrauen.

Dazu ist es uns wichtig, dass alle Flugschüler im Laufe ihrer Ausbildung nicht nur Starts und Landungen sammeln. Wichtig sind Erfahrungen, die ihnen ihr Leben lang helfen, sich sicher in der Luft zurechtzufinden.

Diese Ausbildung ist unser Steckenpferd und hat schon viele talentierte, verantwortungsbewusste und erfolgreiche Piloten hervorgebracht.

Auch bei der Technik sind wir uns unserer Verantwortung bewusst. Neben den vorgeschriebenen Kontrollen unserer Flugzeuge halten wir ständigen Kontakt zu einem professionellen Luftfahrttechnischen Betrieb. Dieser erledigt alle größeren Reparaturen und Kontrollen für uns und steht uns dauerhaft mit Rat und Tat zur Seite.

Das alles ist bei uns die Grundlage für ein tiefes Vertrauen. Nicht nur ins Material, sondern auch untereinander.

Unsere Heimatbasis: Bielefeld-Windelsbleiche

Der Flugplatz Windelsbleiche im Südosten Bielefelds ist der Startpunkt für unsere Abenteuer im Aufwind über Bielefeld.

Trotz – oder gerade wegen – gewisser Standortnachteile im Gegensatz zum wenige Flugminuten entfernten Luftsportzentrum Oerlinghausen ist er besonders für diejenigen interessant, die eine entspannte und ruhige Atmosphäre auf dem Flugplatz schätzen und sich trotzdem weder die hervorragenden thermischen Eigenschaften des Senner Sandbodens noch Hangflüge am Teutoburger Wald entgehen lassen möchten. Wenn du einen aktuellen Blick in das Wetter am Flugplatz und auf unseren schönen, großen Segelflugzeughangar werfen möchtest…:

Hier geht’s zur Wettercam

Die Flügel: Unsere Flotte

Derzeit besteht unsere Flotte aus vier Segelflugzeugen und einem Motorflugzeug:

Die doppelsitzige ASK 21 des Herstellers Alexander Schleicher Flugzeugbau aus Poppenhausen in der Rhön ist ein modernes, stabiles und einfach zu fliegendes Schulflugzeug. Sie leistet bei uns seit 1992 im Ausbildungsbetrieb beste Dienste und ist darüber hinaus für den Kunstflug zugelassen!

Segelflugverein Bielefeld Flugplatz Bielefeld-Windelsbleiche EDLI D-4205 ASK-21 SVB Segelflugzeug Flugzeug

Der Einsitzer LS 4a von Rolladen-Schneider Flugzeugbau wird bei uns aufgrund des einfachen und sicheren Handlings und der gutmütigen Flugeigenschaften in der Fortgeschrittenenschulung eingesetzt. Für Spaß- und Streckenflüge ist die LS 4a aber ebenso gut geeignet, weil sie in einem großen Geschwindigkeitsbereich mit ansprechenden Leistungen glänzt. Die maximale Gleitzahl beträgt gut 40 (d. h., du kannst mit diesem Flugzeug in ruhiger Luft aus einem Kilometer Höhe mehr als 40 Kilometer weit gleiten!).

Das Markanteste an unserem zweiten Einsitzer DG 101G von Glaser-Dirks Flugzeugbau ist sicherlich die wunderschöne lange Panoramahaube! Dadurch ist die Sicht nach vorne fantastisch und du bekommst selbst an kalten Tagen keine Eisfüße, weil sie durch die Sonne ungehindert gewärmt werden können! Die DG 101G ist sehr wendig und harmonisch abgestimmt. Dabei bleibt sie aber gutmütig, und steht deshalb nicht nur den Flugscheininhabern, sondern auch unseren Flugschülern zur Verfügung. Die Gleitzahl von ca. 39 wird durch ein besonders gutes Steigverhalten in der Thermik ergänzt.

DG 101G Glaser Dirks D-4130 30 Einziehfahrwerk Segelflugverein Bielefeld Segelflugzeug Einsitzer

Unser Flaggschiff ist der Hochleistungsdoppelsitzer Duo Discus von Schempp-Hirth Flugzeugbau aus Kirchheim/Teck.
Mit seinen imposanten, raubvogelartig geschwungenen Tragflächen mit 20 Metern Spannweite und einem besten Gleiten von etwa 46 ist er bei uns seit seiner Auslieferung im Jahr 1998 die erste Wahl, wenn es darum geht, große Strecken zurückzulegen. Im Gegensatz zu vielen anderen Vereinen ist der „Duo“ bei uns trotzdem Bestandteil der Schulflotte! Mit seinem majestätischen und eleganten Flugbild kannst du ihn von der Erde aus sofort von den meisten anderen Segelflugzeugen unterscheiden.

Zu guter Letzt sei natürlich auch unser Schleppflugzeug, die PA-18 „Super Cub“ des amerikanischen Herstellers Piper Aircraft erwähnt. Die Piper verschafft uns im Flugzeugschlepp auch bei schwierigerem Wetter die nötige Ausgangshöhe, um längere Flüge zu ermöglichen. Sie ist sehr zuverlässig und hat eine sehr gute Steigleistung im Flugzeugschlepp – optimal für unsere Aufgaben. Jedes Jahr um den 6. Dezember herum hat unsere Piper dann noch eine ganz besondere Funktion

PA-18 Piper Super Cub D-EFBU Schleppmaschine F-Schlepp Segelflugverein Bielefeld Flugplatz Bielefeld-WIndelsbleiche